Montag, 14. Mai 2012

i'll take the world by storm, it isn't that hard

Hallo, wie gehts denn so?
Ich bin Viktoria und werde nach den Sommerferien ein Austauschjahr in den USA verbringen, um gleich schonmal die Frage zu beantworten, die mir jedes Mal als allererstes gestellt wird: 'Weißt du schon wo es hingeht? Hast du schon eine Gastfamilie?' Nein, ich weiß noch nicht wo es hingeht und ich warte auch noch geduldig auf eine Gastfamilie.

Ich hab das Gefühl, dass ich mit meinem Blog ein wenig spät dran bin, aber was solls :) Naja, um euch mal kurz darüber aufzuklären, was ich bis jetzt schon alles so getan hab. Als erstes hab ich natürlich nach einer Organisation gesucht, bin aber ziemlich schnell zu AIFS gekommen.
Da meine Schwester mit der Organisation auch schon einmal im Ausland war und da ich auch nur Gutes über AIFS gehört habe, ist die Entscheidung schnell gefallen.
Naja, dann hab ich eine Bewerbung abgeschickt und wurde zu einem Bewerbungsinterview eingeladen, da wurden mir halt ein paar Fragen über mich gestellt. Über mein Leben, was ich gerne mag, was meine Freunde an mir am meisten schätzen, was mich an mir am meisten stört... Das Interview verlief die meiste Zeit auf Englisch, aber das war wirklich garkein Problem.

Dann wurde mir halt mitgeteilt, dass ich angenommen wurde und dann wurde mir der ganze Papierkram zugeschickt den ich ausfüllen musste. Das war verdammt anstrengend!
Ich musste von einer Person zur Nächsten laufen, damit die mir irgendwas schreiben.
Ein Gutachten vom Englischleher und vom Arzt, ein Brief von meiner Mutter über mich, ein Brief von mir über mich, ein paar Fotos..
Und dann waren da noch einige Impfungen und Tests, die ich über mich ergehen lassen musste..
Also solltest du, der dass hier gerade vielleicht tatsächlich liest, auch einmal an einem Highschool-Jahr oder Ähnlichem teilnehmen wollen, mach dich darauf gefasst, dass du wohl ziemlich durchstochert wirst.
Naja und dann hieß es erstmal geduldig warten, während die Unterlagen durchgeguckt worden sind.

Dann kamen die ganzen Infobriefe zum beantragen vom Visum und solchem Kram, um das Visum zu bekommen muss ich nach Berlin, Frankfurt oder München fahren und um über einen Termin bei der Botschaft dort zu bekommen musste ich alleine schon 10$ bezahlen!
Dann war ich letztens auf dem Vorbereitungstreffen, da wurden uns halt Fragen beantwortet und wir haben sehr seltsame "Spiele" gespielt, was die bringen sollten, hab ich immer noch nicht verstanden, aber naja es hat Spaß gemacht.
Und somit wären wir auf meinem jetzigen Stand: Geduldig auf eine Gastfamilie warten..

xoxo, Vicky

1 Kommentar: